Froschreservat Klingenthal Sommer

Bei der Kiesgrube Klingenthal bei Pratteln wurde eigens für die Kröten ein gebiet mit vielen Tümpeln und Unterführungen unter der Kantonsstrasse angelegt.

Dennoch quaken erste Kröten bereits seit sechs Jahren Muttenz. Das warme Wasser in den seichten Tümpeln unterstützt die Entwicklung der Kreuzkröte.Dennoch quaken erste Kröten bereits diesen Sommer in Muttenz. In den kommenden Tagen werden die Eier und Kaulquappen aus den Gewässern der Prattler Zurlinden-Grube aufgesaugt und in den Tümpeln der Klingenthal-Grube ausgesetzt. Das warme Wasser in den seichten Tümpeln unterstützt die Entwicklung der Kreuzkröte.

Einige Bilder im Sommer. Zu dieser Zeit machen sich die Letzten Frösche auf den Weg zum nahen Wartenberg.
Und dies unter der vielbefahrenen Kantonsstrasse Pratteln-Muttenz. Dort wurden speziell für diese Froschwanderungen ein paar Unterführungen gebaut.

Interessant ist die unbekannte Aussicht von diesem künstlich angelegten Hügel in allen Richtungen.

Siehe auch meine Frühlingsbilder